Was wir tun

Die Fraternità Francescana di Betania (Franziskanische Gemeinschaft von Betanien) ist ein Institut des geweihten Lebens diözesanen Rechts, bestehend aus Brüdern, Klerikern wie Laien, und Schwestern, die durch die Gelübde der Armut, der Keuschheit und des Gehorsams ihr Leben Gott weihen.
Unsere Gemeinschaften sind dazu berufen, Oasen der Spiritualität zu sein, in denen Männer und Frauen eine wahre Beziehung zu Gott und folglich auch zu den Brüdern bzw. den Schwestern finden können.

Wer nach Betanien kommt, bleibt kein Zuschauer. Denn allen, die unser Leben erfahren möchten, stehen die Türen der Fraternità offen. Das verwirklicht sich durch das Charisma der Fraternità Francescana di Betania, das sich im Gebet und in der Gastfreundschaft entfaltet. Diese sind charakteristische Merkmale des biblischen Betanien, die im Geist der franziskanischen Spiritualität im Mittelpunkt unseres Gemeinschaftslebensstehen.

Das Charisma, Gabe des Heiligen Geistes, stellt eine besondere Lebensweise des Evangeliums im Alltag dar, im vorliegenden Fall mit dem Vorbild des biblischen Betanien, der Einfachheit des Hl. Franz von Assisi und unter dem Licht der Seligen Jungfrau Maria, Grundlagen unserer marianisch-franziskanischen Spiritualität.

Unbestreitbar ist außerdem die Gestalt des Hl. Pio von Pietrelcina, der eine wichtige Rolle in unserer Erfahrung spielt mit seinem Vorbild im Gebetsleben, im heroischen Grad geübte Tugenden, im Opfergeist und in der Ganzhingabe für das Priesteramt und in der Nachahmung Christi, des Gekreuzigten.
Wie Gott seinen Sohn dessen heiliger Mutter und dem Heiligen Joseph anvertraut hat, so vertrauen wir auch uns ihm als unserem Schutzpatron. (wer ist hier wessen Schiutzpatron? Das war unverständlich formuliert.) Er – der Beschützer der Heiligen Familie, ist für uns Vorbild in der Bescheidenheit und in der Pflichterfüllung.

%d Bloggern gefällt das: